EKA complex E

eka complex e kamin

Das einwandige System ,,EKA complex E ’’ dient der Ableitung von Abgasen aus Wärmeerzeugern, die mit Öl, Gas oder Festbrennstoffen betrieben werden. Es ist in einen Schornstein oder in einen Schacht einzubauen, der den Erfordernissen der entsprechenden Landesbauordnung entsprechen muss.

Die einzelnen Längenelemente werden ineinandergesteckt. Die mechanische Stabilität und damit die schnelle und sichere Montage ist durch 80 mm tiefe Steckmuffen gegeben. Es sind keine Klemmbänder erforderlich. Die Materialdicke beträgt 0,6 mm. Verwendet wird Edelstahl der Werkstoffnummern 1.4404.


Das System darf schräggeführt werden. Zulässig sind Schrägführungen bis 90° (empfehlenswert max. 45°). Es wird mit dem Aufbau der Kombination Kondensatschale/Prüföffnung/Feuerungsanschluss begonnen. Dazu ist in dem genannten Bereich der Schacht zu öffnen. An der Maueröffnung werden die Feuerungsanschlüsse mit Mineralwolle umhüllt und anschliessend wird die Öffnung wieder verschlossen. Vor den Prüföffnungen sind im Schacht die Edelstahltüren einzubauen. Bei Verwendung als Schornstein für Festbrennstoffe Wärmeerzeuger ist ein isoliertes Wärmedämmrohr empfehlenswert.